.

Familienstellen

Wir alle werden in eine Gruppe, unser Familiensystem hineingeboren. Dieses System definiert sich durch eine Menge von Elementen, zwischen denen bestimmte Beziehungen bestehen und die unserem Überleben und unserer Entfaltung dienen.

Gibt es Veränderungen eines Elements, hat es automatisch auch eine Wirkung auf die anderen Elemente. D.h., hat ein Familienmitglied ein Problem, haben wir Anteil daran, gleichgültig ob es uns bewusst ist oder nicht. Wenn in der Vergangenheit etwas Schlimmes passiert ist, kann das über Generationen hinweg Folgen haben.

Diese Kräfte aus der Familie tragen viel zu unserem Verhalten und zu unserer Zufriedenheit oder Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben bei.

Die Idee der Familienaufstellung ist es, uns diese unbewussten Verstrickungen erkennen zu lassen. Durch das Bewusstwerden der Verstrickungen, haben wir die Möglichkeit einschränkende Verhaltens- oder Denkmuster loszulassen und uns für neue Wege zu entscheiden.

 

Zum Seminar für Leben(s)Wandel

 

nach_oben